Fußballwetten – welche Buchmacher und welche Teams?

Kaum etwas ist beliebter im Bereich der Sportwetten als die Fußballwetten. Vermutlich sind sie sogar der Grund, weshalb sich viele Menschen für eines oder mehrere Wettkonten entscheiden. Anzunehmen, dass sie vom Wettbonus wissen, den eigentlich alle Sportwettenanbieter Neukunden anbieten. Oft genug wird die Einzahlung verdoppelt, manchmal sind es auch nur 50 Prozent anstatt 100 Prozent, die die Online Buchmacher drauf schlagen.\n\nWie auch immer: auch wenn keine genauen Zahlen vorliegen, so ist doch wahrscheinlich, dass die liebste Sportart der Deutschen bei den unzähligen Buchmachern eine herausragende Stellung einnimmt. Im Angebot sind zwar auch alle anderen möglichen Sport Events, aber wer auf die Websites der Online Buchmacher schaut, sieht als erstes Fußball. Und zwar nicht nur Bundesliga und Champions League, sondern alle möglichen Ligen aus allen erdenklichen Ländern. Zum Beispiel kooperieren Sportwettenanbieter, die für ihren Wettbonus bekannt sind, mit Fußballclubs. Genannt sein können zum Beispiel Tipico und bwin.\n\nEs ist nicht nur Spitzenfußball aus Deutschland, England, Frankreich, Spanien oder Italien im Angebot, es sind auch exotische Nationen, die bewettet werden können. Da sich fast jeder Wetter, der sich wirklich für Fußball interessiert, zumindest unbewusst für einen Experten hält und glaubt, mit Wetten Geld gewinnen zu können, ist es nachvollziehbar, dass die Wettanbieter ihren Fokus auf diesen Sport legen. In kleinen Ligen mag man von einem gewissen Überraschungsmoment ausgehen, aber auch wer an Bundesliga-Tippspielen teilnimmt, glaubt oft den Ausgang der Partien zu kennen, wird aber niemals an allen Spieltagen neun richtige Ausgänge vorhersagen. Es kann schließlich immer etwas Unvorhergesehenes passieren.\n\nVielleicht hat der Favorit einen schlechten Tag oder der Star verletzt sich. Auch der FC Bayern München gewinnt nicht immer, auch wenn er stets als Favorit gilt und niedrige Quoten beim Buchmacher festgelegt werden. Schließlich: wer war 2011 und 2012 Deutscher Meister? Und wie viele haben dies damals vorab nicht richtig getippt?

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.